Politik und Jugend: Karl-Josef Laumann

18.12.2018 – Offizieller Neustart der Aktion NIKTOINKINDER im Gesundheitsministerium NRW

Wie schon einmal 2015 mit dem damaligen Sozialminister Guntram Schneider durften wir mit Minister Karl-Josef Laumann eine spannende Veranstaltung in seinem Ministerium durchführen. Mit dabei die Jugendlichen der Klasse 7a der Gemeinschaftshauptschule Bernburger Straße, die unglaublich viel Zeit in die Vorbereitung gesteckt hatten.

Das ist eines der Ziele unserer Arbeit: Politik und Jugend zusammenzubringen. Das gelang im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf auch deswegen sehr gut, weil der Minister sich so sehr auf die Jugendlichen einstellen konnte.

Zunächst konnten wir dem großem Fachpublikum die Auswirkungen der Kinderarbeit auf Tabakfeldern und die Wirkung von Tabakwerbung nahebringen. Besonderen Eindruck machten aber die Jugendlichen mit ihrem Gedicht: “Denk ich ans Rauchen in der Nacht”. Die Jugendlichen haben das Gedicht abwechselnd vorgetragen, dass sehr bewegend und auch sehr kämpferisch ist. Mutig und engagiert sprechen sie darin von ihren Empfindungen, wenn sie Angst haben um ihre rauchenden Eltern, weil sie jetzt ja wissen, wie gefährlich das Rauchen ist. Es geht aber auch um die arbeitenden Kinder und die Tabakwerbung, die sie selbst gefährdet. Das hat alle sehr beeindruckt. Unbedingt lesen!

Als die Jugendlichen gefragt wurden, ob sie etwas wichtiges sagen wollen, da konnten gar nicht alle “dran genommen” werden. Den arbeitenden Kindern helfen war eine Hälfte der Bitten und Tabakwerbung weg, die zweite.

Wir glauben, dass auch den Minister das Engagement der Jugendlichen erreicht hat und wir hoffen auf weitere Unterstützung.

Auch schön: Von den Zuschauer*innen kamen zahlreiche Anfragen und Angebote die zeigen, dass die Lobby-Aktion NIKOTINKINDER angekommen ist.

Am Ende haben alle die Zigarettenschachten zerknüllt und damit demonstriert, dass sie den arbeitenden Kindern wünschen, dass ihnen endlich geholfen wird.

Und für uns noch schöner: Die Klasse 7a hat eindeutig gesagt, dass sie weitermachen möchte. Sie wollen, wenn wir auf politischer Ebene Gespräche über die Fortsetzung des Projektes führen, dabei sein! Das machen wir natürlich gern. Sie möchten aber auch, dass wir im Januar ihnen die Briefe der Bundestagsabgeordneten zeigen und ihnen die Beantwortung überlassen. Das wird Spaß machen.

Und ganz zum Schluß gab es natürlich noch das Foto des Tages: Die Klasse 7a und der Minister!

 

Ablauf der Veranstaltung am 18. Dezember 2018

  • Begrüßung durch Minister Karl-Josef Laumann
  • Einleitung durch Günter Haverkamp, FRIEDENSBAND
  • Präsentation der Arbeiten von Schüler*innen der Gemeinschaftshauptschule Bernburger Straße Düsseldorf
  • Die Jugendlichen tragen ihre Wünsche an den Minister heran und machen die Knüll-Aktion
  • Gemeinsames Foto mit dem Minister
  • Dokumentarfilm des Schweizer Fernsehens (13 Minuten)

Kommen Sie zu einer spannenden Veranstaltung, die gleichzeitig der Start der Lobby-Aktion NIKOTINKINDER in Nordrhein-Westfalen ist.

 

Die Veranstaltung wurde unterstützt durch das

 

Einladung zur Veranstaltung im Sozialministerium