Neue Drogenbeauftragte dringt auf Tabakwerbeverbot

Die neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), dringt auf ein weitreichendes Verbot der Tabakwerbung. “Das Tabakaußenwerbeverbot muss kommen”, sagte Ludwig am Dienstag im ARD-Mittagsmagazin. “Das ist überfällig, insbesondere zum Schutz der Jugendlichen und jungen Erwachsenen.”

In Deutschland ist Tabakwerbung an vielen Stellen bereits verboten. Auf Plakaten und im Kino gibt es sie aber noch. Ein umfassendes Verbot scheiterte in der vergangenen Legislaturperiode am Widerstand der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag.

Mehr zum Thema: gesundheit.de