Nikotin

…Den Forschern zufolge entwickeln 18 Prozent der Raucher-Kinder Verhaltensauffälligkeiten, während es unter Nichtraucher-Kindern nur 9,7 Prozent seien. Wer pränatal oder danach Tabakrauch ausgesetzt werde, habe somit ein “doppelt so hohes Risiko” als Kind Verhaltensstörungen zu entwickeln, sagte Annesi-Maesano der Nachrichtenagentur AFP. Mögliche Ursache sei die giftige Wirkung des Nikotins auf die vorgeburtliche und frühkindliche Entwicklung des Gehirns…
Quelle: Studie “Kinder von Rauchern zeigen häufiger Verhaltensstörungen” 2015 Augsburger Allgemeine Zeitung