Die Story
Der Film "Leiden für Raucher"

Die 12minütige Dokumentation des Schweizer Fernsehen ist eine gute Grundlage für Ihren Unterricht, weil er die Situation der Kinder in den Vordergrund stellt und die Hintergründe gut erklärt. Wir haben die ausdrückliche Genehmigung, ihn im Unterricht einzusetzen. Dafür haben wir eine Orignal-DVD, die wir zur Verfügung stellen können.

> Film bei Youtube ansehen

Ursprung
Flucht vor Armut

Fast alle Personen im Film sind Nachfahren der viele junge Menschen, die vor 150 Jahren aus Deutschland flohen, um der damaligen Armut zu entfliehen. Sie suchten ein besseres Leben.

> Anknüpfen an Migration und Flucht heute

Der Vater
Er hat sich das anders gedacht

Eric Weber ist Tabakbauer und hoch verschuldet. Das liegt an den Knebelverträgen der Tabakkonzerne. Seine Familie kann aus der Schuldenfalle nicht entrinnen.

> Anknüpfen: Arbeitsbedingungen global und bei uns

Die Kinder
Kinderarbeit ohne Zukunft

Evandro (10 Jahre) arbeitet schon seit 5 Jahren auf den Tabakfeldern. Zwölf Stunden harte Arbeit in in der großen Hitze. Wenn er überhaupt zur Schule kann, schläft er dort ein.

> Anknüpfen: Wert von Schule und Freizeit

 

Gesundheit
Die besorgte Ärztin

IDie Ärztin Rosa Wolf kennt das Problem, dass sich die Kinder bei der Arbeit hochgradig nikotinvergiften, sehr gut. Das Nikotin wird über die Haut aufgenommen und verursacht die grüne Tabakkrankheit: z.B. Übelkeit, Lernschwäche. Sie findet aber auch schwere Schäden am Nervensystem und an inneren Organen.

> Anknüpfen: Gefahren des Nikotins

Verantwortliche
Die Tabakindustrie

Natürlich wissen die Manager, dass die Kinder arbeiten müssen und was das bedeutet. Schließlich haben sie die Knebelverträge entwickelt, die die Eltern dazu zwingen. Aber sie tun nichts, weil sie gut an den Kindern verdienen. Sie brauchen auch nichts befürchten, denn geraucht wird immer - und das ist ihre Garantie.

> das Lieferkettengesetz muss umgesetzt werden

Verführung
An Jugendlichen verdienen

Die Konzerne wollen nicht nur an den arbeitenden Kindern verdienen, sie möchten durch gezielte Werbung die Jugendlichen hier zum Rauchen verführen. Die Bundesregierung erlaubt ihnen das, und Bilder und Botschaften zielen eindeutig auf die Wünsche und Vorstellungen der Jugendlichen

> Kann man Werbung vertrauen?

Politik
Die Konzerne haben das Wort

Die Tabakindustrie ist mächtig, hat eine starke Lobby und hat großen Einfluss auf die Politik. Es ist peinlich in einer Demokratie, dass eindeutige Einflussnahme ein Tabakwerbeverbot 20 Jahre lang verhindert hat. Die Tabaklobby hat dafür die Parteitage finanziert - eine weitere Einladung zur Einflussnahme.

> Die Lobby darf nicht regieren

Arbeitsblätter

für deen Unterricht

Freies Recherchieren

Eine Faktenseite mit vielen Facetten lädt zum eigenständigen Recherchieren ein.

Aktive Arbeit

Wir arbeiten gern mit einer großen Papierrolle, die viel Raum für freies Arbeiten bietet.

Bestellen im Online-Shop

Material

bestellen

Die 10 Bilder im A4-Format sind gute Vorlagen für eine Ausstellung oder für eine Aktion.

Der Flyer zur Aktion ist 21 x 21 cm groß und informiert in wenigen Worten über den Hintergrund.